Beyond The Black

Female-Fronted-Metal auf AIRFORCE1 RECORDS!

Stratosphärisch – das sind Beyond the Black mit Sicherheit! Und außerdem bereit, den Planeten zu erobern, mit einem sensationellen neuen Line-Up, das ihren Aufstieg garantiert.

Zu der erstklassigen Frontfrau und Sängerin Jennifer Haben stoßen Christian Hermsdörfer (Gitarre und Backing Vocals), Tobias Lodes (Gitarre und Backing Vocals), Jonas Roßner (Keyboards und Backing Vocals), Stefan Herkenhoff (Bass) und Kai Tschierschky (Drums). Dieses powergeladene Sextett hat die Fans von Beyond The Black auf ihrer Headline-Tour im November von der ersten Sekunde an begeistert. Auch als Support der mächtigen Scorpions brachten Beyond The Black die größten Hallen in Deutschland zum Beben.
Um die neu geformte Band zu feiern, wurde am 13. Januar 2017 die internationale Tour Edition des Albums „Lost in Forever“, inklusive vier brandneuer Bonustracks, weltweit veröffentlicht. „Night Will Fade“ ist die Single, die die neuen Songs anführt. Sie besticht durch die Verschmelzung von Mittelalter-Rock mit modernem Melodic Metal. Dass die Band beide Welten meisterlich beherrscht, hat sie schon in der Vergangenheit mehrfach bewiesen.
Auf diese besondere Farbe sind nun auch die Macher hinter dem Sat.1 Erfolgsfilm „Die Wanderhure“ aufmerksam geworden. „Night Will Fade“ haben sie zum Titeltrack ihres kommenden Spielfilms „Die Ketzerbraut“ erkoren und man kann ihnen zu ihrer Entscheidung nur gratulieren: Der Kontrast aus der Sehnsucht nach Erlösung, die Jennifer Haben gesanglich ergreifend auf den Punkt bringt, und der unerbittlichen Härte der Wirklichkeit in „Night Will Fade“, ist wie gemacht für die Bilder eines großen Mittelalter-Dramas.

Jennifer Haben und ihre Bandkollegen feierten ihr Live-Debüt auf der Bühne des legendären Wacken Festivals 2014. Einige Monate später spielten sie als Support der Metallegende Saxon auf deren UK Tour. 2015 veröffentlichte die Band ihr Debütalbum „Songs of Love and Death“, das auf Platz 12 der Deutschen Albumcharts stürmte und von Melodic Metal Maestro Sascha Paeth (Avantasia, Edguy, Epica) und dem Team von Elephant Music produziert wurde. Natürlich wurde es in ganz Europa begeistert aufgenommen und Jennifer sicherte sich ihren Platz als eine der großartigsten Stimmen im Bereich Hard Rock und Metal.

Beyond The Black marschierten weiter: Sie spielten eine Headliner Tour im Frühjahr und Herbst 2015 und einige der größten deutschen Rock- und Metal-Festivals. Weiter ging es für die Band als Support von Queensrÿche in Holland und Within Temptation in der Schweiz. Ihr Aufstieg wurde vom Metal Hammer gekrönt, als Beyond The Black dessen Preis für das „beste Debütalbum 2015“ erhielten. Ist das nicht schon genug für ein Jahr? Keinesfalls. Während alledem arbeitete die Band bereits an ihrem zweiten Album „Lost in Forever“, das im Februar 2016 in Deutschland auf Platz 4 in die Charts einstieg.
Mit diesem Rückenwind gingen Beyond The Black im Frühjahr 2016  als Special Guest der Scorpions zum 50 jährigen Jubiläum erneut auf Tour..
„Es war eine große Ehre für uns, mit solchen Rock’n’Roll-Idolen auf der Bühne zu stehen“, begeisterte sich Jennifer, „wir sind dankbar, mit ihnen 50 Jahre Scorpions zu feiern.“
Im Mai 2016 spielten sie mit Korn auf einigen ihrer Europakonzerte und nach ihrem erneuten Triumphzug über die Deutsche Festival-Landschaft folgte die Beyond The Black Headliner Tour.
Januar 2017 bereiste die Band im Vorprogramm von Epica und Powerwolf die großen Bühnen Europas und überzeugten auf ganzer Linie.

Im Dezember kehrt die Band nach Deutschland zurück für ihre eigene Headliner Tour!

Mehr zu Beyond The Black hier!
www.beyondtheblack.de
www.facebook.com/beyondtheblackofficial

YouTube-logo-light